Macht mit beim: Hackerbrücke Developer Meet & Make!

„In München passiert ja überhaupt nichts“, oder „hier gibt’s gar keine coolen Projekte“, dieses Gejammer hört man ständig – vor allem von Leuten, die alles Gute, Kreative und Digitale nur in Städten wie Berlin verorten. Aber was ist, wenn das Problem nicht der Mangel an Ideen und Leuten ist, sondern einfach an Orten, um sich auszutauschen? Schließlich fehlt es in München, wo auch die letzte Baulücke noch mit Glas und Beton zugekleistert wird, einfach an günstig nutzbaren (Frei-)Räumen. Hackerspaces, Nerd-Grüppchen, kreative Einzelkämpferinnen und digital-blinkende Bastelprojekte gibt es trotzdem, sie sind nur weniger präsent.

http://dmm.hackerbruecke.io

Diese sichtbar zu machen, Kontakte zu knüpfen und Leute zu finden, die vielleicht nur ein paar Häuser weiter an ganz ähnlichen Problemen tüfteln – das ist die Idee hinter dem Hackerbrücke Developer Meet & Make von 31. Mai bis 6. Juni. Eine Woche lang, steht der Farbenladen (wie der Name schon sagt, ein ehemaliger Laden, der jetzt Ausstellungen, Workshops und Events beherbergt) allen zur Verfügung, die mit Begeisterung basteln, hacken, ausknobeln, entwickeln, löten, programmieren, lernen, diskutieren, schrauben, reparieren, ausprobieren und Wissen miteinander teilen…

Gerade füllt sich das Programm, denn neben der Möglichkeit zum Austausch und zur Nutzung der Infrastruktur inklusive 3D-Drucker, finden jeden Tag Veranstaltungen statt: Vom Vortrag für Geeks über den Workshop für Einsteiger- und Einsteigerinnen, Lötworkshop, Hackathon und Game Night bis zur LED-Installation ist alles möglich und gewünscht. Es geht um Neugier, ums Ausprobieren und darum, gute Ideen mit ein bisschen Unterstützung verwirklichen zu können. Oft braucht es dazu nur etwas Know-how oder eine Anschubfinanzierung – beides sollte sich in München finden lassen.

Ein kleiner Vorgeschmack auf das Programm:

Noch ist das Programm offen für Ideen – wie kann man sich beteiligen?

Der Schwerpunkt liegt auf dem Teilen von Wissen und Ressourcen, auf Open-Source, auf Vernetzung, Weiterbildung und Austausch.
Der Call for Participation läuft noch bis Sonntag, 21. April 2013.

  • Es werden Leute gesucht, die über Projekte berichten, Workshops anbieten oder Ideen vorstellen, die sie in die Tat umsetzen wollen.
  • Willkommen ist ebenfalls Hilfe bei bereits geplanten Workshops: Wer z.B. beim Ruby/Rails-Workshop oder bei der Android(en)-Befreiung helfen möchte, kann sich ebenfalls gerne bei uns melden.
  • Außerdem: Es ist jede Menge Platz um etwas auszustellen (an den Wänden und in Teilen des Fensters). Platz für: Bewegtes oder Statisches, Interaktives oder Inaktives!
  • Wer keinen Workshop/Vortrag anbieten möchte, hat die Möglichkeit sein Projekt in einem ‚Lightning-Talk‚ (5 Minuten-Vortrag) vorzustellen.

Der Eintritt ist frei. Die IT:Agenten GmbH, die Neue Mediengesellschaft mbH, die Isarnetz – münchner webwoche und das Feierwerk stellen die Infrastruktur zur Verfügung. Alles Weitere bestimmen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen!

[fblike style=“button_count“ showfaces=“false“ width=“90″ verb=“like“ font=“arial“ float=“left“] [fbshare type=“button“ float=“left“] [google_plusone size=“medium“ float=“left“] [twitter style=“horizontal“ float=“left“ lang=“de“] [linkedin_share style=“right“ float=“left“]

Verwandte Beiträge

Leave a comment

8vHe5a

Bitte geben Sie den Text vor: